CHANGE ZIRKEL

UNTERNEHMERISCHES DENKEN

VERANKERN

Das Problem:

Ein in eine Konzernlandschaft eingebettetes Unternehmen spürt einen Innovationsstau. Historisch über lange Jahrzehnte gewachsen hat sich ein traditionelles Denken verwurzelt, das Kreativität und Eigenständigkeit bei Mitarbeitenden und Führungskräften nicht fördert. Die Folge: notwendige Kommunikation unterblieb in vielen erfolgskritischen Fällen, Potentialträger in den eigenen Reihen wurden frustriert. Schlimmer noch: der aus wirtschaftspolitischen und unternehmensstrategischen Gründen unerlässliche Umbau der Organisation stockte, zusammen mit dem genauso erforderlichen Kulturwandel. Als Ergebnis davon ist zwischen den Führungsebenen und der Belegschaft wechselseitige Unzufriedenheit und Demotivation angewachsen. Wichtige Unternehmensziele drohen, nicht erreicht zu werden.

 

Unsere Lösung:

Zunächst arbeiten wir an der Wahrnehmung bei Führungskräften und Mitarbeitenden, die jeweils andere Seite bringe keinen guten Willen und keine Lösungsbereitschaft auf. Gezielt wird anschließend auf verschiedensten Hierarchieebenen nach Potentialträgern und guten Kommunikatoren gesucht, die die Botschaft "Bei uns muss sich etwas ändern!" aktiv und glaubwürdig verbreiten können. Diese "Botschafter" finden sich in statusübergreifenden Arbeitszirkeln zusammen, in denen die drängendsten Konfliktherde und Veränderungsthemen besprochen werden. Die Change-Zirkel erarbeiten Vorschläge für Maßnahmen zur Behebung dieser Probleme und unterbreiten sie direkt dem Vorstand. Der Vorstand, der den Zirkelgedanken engagiert unterstützt, nimmt diese Vorschläge ernst und integriert sie in die kommenden Entscheidungsphasen.

 

Ihr Nutzwert:

Wenn Sie sich in ähnlicher Situation befinden, können auch Sie erleben:

  • Change-Zirkel schaffen Kontakt zwischen vorher nicht kommunizierenden Hierarchieebenen
  • Misstrauen zwischen Führungsspitze und Basis wird abgebaut
  • Die Belegschaft fühlt sich ernstgenommen und als unternehmerischer Partner behandelt
  • Der Motivationslevel im ganzen Unternehmen steigt
  • Potentialträger und ihre das Unternehmen vitalisierenden Ideen werden gehört
  • Durch Demotivation verursachter Personal- und Wissensverlust wird verhindert
  • Die Botschaft des notwendigen Kulturwandels erreicht durch engagierte Einzelne ganz anders die Mitarbeiterbasis als über Verlautbarungen von "ganz oben"
  • Change wird nicht gepredigt, sondern gelebt.

Zurück zur Übersicht